Direkt zum Seiteninhalt
Eischoll

<<<   >>>

EINSIEDELN mit KLOSTER SZ


Einsiedeln, mit der Gnadenkapelle und der Schwarzen Madonna
Bekannt ist Einsiedeln durch das Kloster Einsiedeln, den bedeutendsten Barockbau der Schweiz mit der Gnadenkapelle und einer Figur der Schwarzen Madonna, die unter Katholiken grosses Ansehen geniesst. Das Kloster ist Etappenort des Jakobsweges.
Das barocke Kloster entstand von 1674 bis 1735 in drei Etappen nach den Plänen von Caspar Moosbrugger. Die Fresken und die Stuckarbeit im Inneren sind das Werk der Brüder Asam. Das Deckenfresko ist das grösste der Schweiz.
Der Pilgerort liegt auf dem Jakobsweg und war in der Vergangenheit ein wichtiger Sammelort für die Pilger nach Santiago de Compostela. Der Jakobsweg erreicht Einsiedeln vom Zürcher Oberland her über den Etzelpass, wo sich auch die Kapelle St. Meinrad befindet. Die 1030 erbaute St. Gangulfskapelle kurz vor Einsiedeln liegt ebenfalls am Pilgerweg und ist das älteste erhaltene Gebäude im Hochtal.

PS: Im innern der Klosterkirche darf leider nicht fotografiert werden! Deshalb sind hier keine Bilder von der Madonna und der Innenräumen der Kirche zu sehen.
© Copyright by Robert Bayard 17.08.2022
Zurück zum Seiteninhalt