Direkt zum Seiteninhalt
Oberalp

<<<   >>>

OBERALP-PASS • 2044 m ü. M.


Der Oberalppass – in Romanisch «Alpsu»!
ist die Verbindung zwischen Disentis Sedrun in Graubünden und Andermatt im Kanton Uri.
Der höchste Punkt der Passstrasse befindet sich auf 2'044 m ü. M. Die Passtrasse misst ab Disentis bis Andermatt eine Länge von 32 Kilometer. Eine Strecke des alten Oberalpweges bei Bugnei, neben Sedrun, wurde noch vor wenigen Jahrzehnten die «via Romana» (Römerweg) gennant. Im Mittelater ermöglichte der Pass den Zugang für die Bündner zum Schweine- und Ziegenmärkten in den Kantonen Uri und Tessin. Durch den Bau der heutigen Strasse in den Jahren 1862/63 erfuhr der Verkehr über den Oberalp eine grosse Belebung. Die Postkutschenromantik entstand. Die Kutschen verschwanden erst 1952 als das Automobil in Graubünden eingeführt wurde. Die Strasse ist nur während des Sommers befahrbar. Im Winter benutzt der Reisende den Autoverlad der Matterhorn Gotthard Bahn. Die Passhöhe ist ein beliebter Ausgangspunkt für Skifahrer, Skitourenfahrer und Schneeschuhläufer.  
Andermatt – Sedrun: 23 km
© Copyright by Robert Bayard 17.08.2022
Zurück zum Seiteninhalt